• Home
  • Kontakt


    Bei technischen Fragen oder Fragen zu Planung und Produktpreisen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler bzw. regionalen Ansprechpartner. Sie finden diesen über den Menübereich Fachhändler.

  • Datenschutz
  • Impressum

WAS­SER­AUFBEREI­TUNG

Optimale Was­serqualität

 

Was­ser ist Leben

Die Was­ser­aufberei­tung dient der Ver­be­s­serung der Was­serqualität und ist der wesent­li­che Ver­fah­rens­schritt für den Schutz Ihrer Was­serlei­tun­gen.

  • Moderne Filt­ra­ti­ons­tech­nik befreit Was­ser von Ver­unr­einigun­gen
  • Intel­ligente Was­ser­aufberei­tung schont die Installa­tion und sorgt für spürbar wei­ches Was­ser
  • Aktive Sicher­heits­sys­teme gewährleis­ten den Schutz vor Schäden durch Leckage
  • Energie­ef­fizi­ente Anla­gen spa­ren bares Geld

Mehr erfah­ren

(K)EINE FRAGE DER EIN­STEL­LUNG

Har­tes oder wei­ches Was­ser?

 

Har­tes, also kalkhal­tiges Was­ser ist gesundheit­lich unbedenk­lich, es ent­hält lediglich besonders viele Calcium- und Magnesium­ver­bindun­gen.

 

HAR­TES WAS­SER HAT JEDOCH GRAVIERENDE AUS­WIRKUN­GEN AUF PFLEGE UND HAUSHALT

  • Kalk­ab­lage­run­gen an elek­tri­schen Gerä­ten wie Kaffee­ma­schine, Was­serko­cher, Wasch­ma­schine, Durch­lauf­er­hitzer, etc.
  • schlechte Spülergeb­nisse von Geschirr und Glä­sern
  • häss­li­che Kalkfle­cken auf allen Ober­flä­chen
  • Ver­kalkung der Was­ser­installa­tion
  • Was­serschäden durch defekte Geräte etc.
  • erhöh­ter Energiebe­darf durch ver­kalkte Lei­tun­gen

 

VOR­TEILE DER WAS­SERENT­HÄR­TUNG

  • spart Energie, Kos­ten und Mühen, schont Ressour­cen und ist daher umwelt­scho­nend 
  • schützt was­serfüh­rende Lei­tun­gen und Geräte vor Kalk und ver­län­gert deren Lebens­dauer
  • reduziert den Ver­brauch von Wasch-, Pfle­ge­und Reinigungs­mit­teln, spart Zeit und Arbeit bei der Reinigung
  • häss­li­che Kalkfle­cken sind kein Thema mehr
  • Haut und Haare wer­den fühlbar wei­cher
  • vor­teilhaft für die Zuberei­tung in der Küche – wei­ches Was­ser trägt wesent­lich zum guten Geschmack bei

AUS­TAUSCHERKAPAZITÄT

WEL­CHE AUS­WIRKUNG HAT DIE WAS­SER­HÄRTE?

 

Um allen Nach­teilen von kalkhal­tigem Was­ser vor­zubeugen, empfiehlt die DIN 1988-200 bei folgenden Was­ser­här­ten ent­spre­chende Maß­nah­men einzulei­ten:

WAS­SER­HÄRTE < 60 °C > 60 °C
< 8,4 °dH keine keine
8,4 – 14 °dH keine Ent­här­tung empfoh­len
> 14 °dH Ent­här­tung empfoh­len Ent­här­tung empfoh­len

DURCH­FLUSS­LEIS­TUNG UND KAPAZITÄT

Wel­che Aus­wirkung die Was­ser­härte auf die Aus­tauscherkapazität und den Salzver­brauch hat, ver­deut­li­chen wir Ihnen anhand der nach­folgenden Bei­spielrech­nung für unser Modell SWC PRO:

Durch­fluss­leis­tung 2,0 m³/h
Harz­vo­lumen 10 Liter
Kapazität 22 m³ / °dH
Roh­was­ser 20 °dH
Weich­was­ser 8 °dH
Diffe­renz 12 °dH
Aus­tauscherkapazität 1,83 m³
   
WAS­SERVER­BRAUCH EIN­FA­MILI­EN­HAUS (Ø / Jahr)
Was­server­brauch 100 m³ / Jahr
Kapazität 1,7 m³
Regene­ra­tio­nen 55
Salzver­brauch / Jahr 44 kg

LEBENS­MIT­TEL TRINK­WAS­SER

WOFÜR BRAU­CHE ICH DENN DIE WAS­SERFIL­TER?

 

Trink­was­ser ist das Lebens­mit­tel Num­mer eins und wird in Deutsch­land strengs­tens kontrolliert. Es unter­liegt den Regularien der Trink­was­server­ord­nung und wird mehrmals täg­lich in den ört­li­chen Was­ser­werken über­prüft.

 

AUF DEM WEG ZU IHREM HAUS­ANSCHLUSS KÖN­NEN JEDOCH ÜBER­ALL UNERFREULI­CHE BEGEG­NUN­GEN LAUERN.

 

Was­ser nimmt auf dem nicht sel­ten lan­gen Weg durchs öffent­li­che Lei­tungs­netz Fremd­stoffe auf, die zum Bei­spiel bei der Korro­sion von Metall ent­ste­hen. Durch Rost und Ablage­run­gen in alten Lei­tun­gen kann es pas­sie­ren, dass Fremd­stoffe in das Trink­was­ser gera­ten.

 

VOR­TEILE VON WAS­SERFILTER­SYS­TE­MEN

  • Trink­was­ser ohne Fremd­stoffe
  • ent­fernt zuver­läs­sig Ver­unr­einigun­gen
  • Druckminde­rer als aktives Sicher­heits­sys­tem (optio­nal erhält­lich)
  • Lecka­ge­schutz gegen Was­serschäden (optio­nal erhält­lich)
  • Schutz der installier­ten Armaturen

LECKA­GE­SCHUTZ

AKTIVE SICHER­HEIT GEGEN UNDICHTE INSTALLA­TIO­NEN

 

ES KANN JEDEN TREFFEN: EIN WAS­SERSCHADEN!

Wuss­ten Sie, dass jeden Tag in Deutsch­land 3.000 Lei­tungs­was­serschäden ent­ste­hen? Manch­mal sind es kleine Ursa­chen wie eine undichte Lei­tung, ein gelös­ter Schlauch an der Wasch­ma­schine oder die Badewanne, die über­läuft. Oft ist es aber auch ein Rohrbruch in der Wand oder der Decke. Und immer sind die Folgen ver­hee­rend. Inner­halb von Min­u­ten ent­ste­hen Schäden, die oft fünf­stel­lige Euro­be­träge kos­ten.

DOCH DAMIT IST JETZT SCHLUSS! DIE ELEK­TRO­NIK DES SAFE-T CON­NECT ÜBER­WACHT PERMA­NENT DIE INSTALLA­TION UND ERLAUBT DAS ERKEN­NEN VON LECKA­GEN.

Bei Über­schrei­ten der vor­pro­grammier­ten Werte wird die gesamte Installa­tion ver­rie­gelt. Zur ver­schärf­ten Über­wa­chung bie­tet der SAFE-T eine Urlaubsfunk­tion.

Das Manage­ment- und Dia­gno­se­sys­tem ermög­licht die indi­viduelle Ein­stel­lung aller wich­tigen Funk­ti­ons­da­ten. Ein­setzbar als Stand-Alone-Vari­ante und vom PC oder Smartphone/Tablet via App ansteuerbar.

DIE VOR­SORGE GEGEN WAS­SERSCHÄDEN: COMFORT BY SANI­BEL SAFE-T CON­NECT

Mehr erfah­ren

Fachhandwerker, Planer, Architekten finden im Profibereich alle technischen Informationen zu den Produkten von comfort by sanibel...

zum Profibereich